перейти к контексту

Selected Language Not Found

This page is not available in the language that was selected in the URL (L=7). You will be redirected to an existing language of this page. Please click here to go to an existing language.

Dr. Katharina Schembs

__________________________

Kontakt

katharina.schembs(at)uni-koeln.de

Anschrift: 
Universität zu Köln
Historisches Institut
Iberische und Lateinamerikanische Abteilung
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Philosophikum, Raum 0.021

Telefon: (+49)221-470 4149
Fax: (+49)221-4704996

Sprechstunde

 

dienstags, 15:30-16:30 (bitte vorher per E-mail anmelden)

 

 

Lehrveranstaltungen

im WS 2019/20:

Begleitseminar zur Einführungsvorlesung "Kolonialgeschichte Lateinamerikas"

Klips: https://klips2.uni-koeln.de/co/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=249310

Aufbauseminar "Jugend und Jugendprotestbewegungen in Lateinamerika (1960er und -70er Jahre)"

Klips: https://klips2.uni-koeln.de/co/wbLv.wbShowLVDetail?pStpSpNr=248139

 

 

Kurzbiografie

seit 09/2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität zu Köln, Historisches Institut, Abteilung für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte

06/2017
Disputation an der Humboldt-Universität zu Berlin

2014-2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Bearbeiterin des DFG-Projektes „Der Arbeiter als Zukunftsträger der Nation. Bildpropaganda im faschistischen Italien und im peronistischen Argentinien (1922-1955)“ und Promotionsstudium (Betreuer: Prof. Dr. Alexander Nützenadel, HU Berlin, Prof. Dr. Stefan Rinke, FU Berlin) 

2012-2014
Sprecherin der Nachwuchsgruppe der Arbeitsgemeinschaft für Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF) 

2010-2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich 640, "Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel", Humboldt-Universität zu Berlin       

2005-2010
Studium der Romanistik, Mittleren und Neueren Geschichte und der Europäischen Kunstgeschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Universidad de Buenos Aires (UBA), Argentinien

 

 

 

Publikationen

Monographien

Der Arbeiter als Zukunftsträger der Nation. Bildpropaganda im faschistischen Italien und im peronistischen Argentinien in transnationaler Perspektive, Köln 2018.

Leseprobe und E-book: https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/themen-entdecken/geschichte/transnationaleglobalgeschichte/41649/der-arbeiter-als-zukunftstraeger-der-nation

 

Herausgeberschaften

mit Barbara Potthast (Hrsg.), Student Protests in the Global South. Annotated Sources (1918-2018), Köln 2019.

 

Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden

mit Barbara Potthast, Introduction, in: dies. (Hrsg.), Student Protests in the Global South. Annotated Sources (1918-2018), Köln 2019, S. 7-12.

Bollettino "Tracce di modernismo tra arte e politica: Dalla prima guerra mondiale al totalitarismo", in: Scienza  e Politica, Vol. 27, N° 53 (2015), http://scienzaepolitica.unibo.it/article/view/5855/5567

Traumbilder. Grete Sterns Avantgardefotografie im Argentinien Peróns (1946-1955), in: Zeithistorische Forschungen 2 (2015) Fotografie in Diktaturen, http://www.zeithistorische-forschungen.de/2-2015/id=5226

Korporativismus, Arbeit und Propaganda im faschistischen Italien (1922-1945), in: Marc Buggeln, Michael Wildt (Hrsg.), Arbeit im Nationalsozialismus, München 2014, S. 141-164.

Fascist youth organizations and propaganda in a transnational perspective: Balilla and Gioventù Italiana del Littorio in Argentina (1922-1955), in: Amnis. Revue de civilisation contemporaine Europes/Amériques, 12 (2013), http://amnis.revues.org/2021

Education through images: Peronist visual propaganda between innovation and tradition (Argentina 1946-1955), in: Paedagogica Historica. International Journal of the History of Education 49 (2013), S. 90-110, http://tandfonline.com/eprint/BXU3QGh2AHW6fni8tskH/full#.Uek9WdLwnFO

Der italienische Korporativstaat und seine Ausstrahlung auf Lateinamerika: Der Arbeiter in der Bildpropaganda des faschistischen Italiens und des peronistischen Argentiniens (1922-1955), in: Bericht des 3. Bochumer Nachwuchsworkshopsfür MediterranistInnen 2012, Ruhr-Universität Bochum, S. 22-29, http://www.zms.ruhr-uni-bochum.de/mam/downloads/bericht_ordnung_und_chaos_im_mittelmeerraum.pdf

 

Rezensionen

Claudia Müller, Politische Religion und Katholizismus. Geltungsgeschichten im faschistischen Romanità-Kult, Paderborn 2017, in: H-Soz-Kult, 25.06.2019, https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-28694?utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2019-6&utm_campaign=htmldigest&utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2019-6&utm_campaign=htmldigest

Nanni Baltzer, Die Fotomontage im faschistischen Italien. Aspekte der Propaganda unter Mussolini, Berlin 2015, in: H-Soz-Kult, 21.04.2016, http://www.hsozkult.de/searching/id/rezbuecher-24169?title=n-baltzer-die-fotomontage-im-faschistischen-italien&q=schembs&sort=&fq=&total=15&recno=1&subType=reb

Natalia Milanesio, Workers go shopping in Argentina. The rise of popular consumer culture, Albuquerque 2013, in: H-Soz-Kult, 05.11.2014, http://www.hsozkult.de/searching/id/rezbuecher-21818?title=n-milanesio-workers-go-shopping-in-argentina&q=schembs&sort=&fq=&total=15&recno=7&subType=reb

Stefan Rinke, Lateinamerika und die USA. Von der Kolonialzeit bis heute, in: H-Soz-Kult, 10.05.2013, http://www.hsozkult.de/searching/id/rezbuecher-18140?title=st-rinke-lateinamerika-und-die-usa&q=schembs&sort=&fq=&total=15&recno=11&subType=reb

 

Tagungsbericht

Traces of modernism between Art and Politics: From the First World war to Totalitarianism (DHI Rom/Bibliotheca Hertziana), in: H-Soz-Kult, 10.01.2016, http://www.hsozkult.de/searching/id/tagungsberichte-6316?title=traces-of-modernism-between-art-and-politics-from-the-first-world-war-to-totalitarianism&q=schembs&sort=&fq=&total=15&recno=3&subType=fdkn

 

Übersetzung aus dem Spanischen

Julieta Armella, Sofia Dafunchio, Postdisziplinarische Räume und Zeiten. Schule bewohnen, in: Ute Clement, Verónica Oelsner (Hrsg.), Was Macht Schule? Schule als gestalteter Raum. Fallbeispiele aus Argentinien, Wiesbaden 2016.