zum Inhalt springen

PD Dr. Astrid Windus

Universität zu Köln

Historisches Institut
Iberische und Lateinamerikanische Abteilung
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Philosophikum

E-Mail: a.windusSpamProtectionuni-koeln.de

Akademischer Werdegang

2020-2021

Vertretung der Professur für europäische Zeitgeschichte an der Universität Siegen

2019

Habilitation zum Thema „Mythen, Bilder, Artefakte. Zur Kommunikation religiösen Wissens in einer andinen Kontaktzone. Carabuco, 17.-18. Jahrhundert“ an der Universität Siegen und Venia Legendi im Fach Neuere und Neueste Geschichte und Wissensgeschichte

SoSe 2018

Vertretung der Professur für Außereuropäische Geschichte am Historischen Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

WS 2017/18

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar, Westfälische Wilhelms Universität Münster

SoSe 2017

Vertretung der Professur für Außereuropäische Geschichte am Historischen Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

SoSe 2015

Vertretung der Professur für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte am Historischen Institut, Universität zu Köln

WS 2014/15

Vertretung der Professur für Außereuropäische Geschichte am Historischen Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

WS 2013/14

Vertretung der Professur für Außereuropäische Geschichte am Historischen Seminar, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

2009-2016

Leiterin der DFG-geförderten Emmy-Noether-Forschungsgruppe „Text, Bild, Performanz: Wandel und Ambivalenz kultureller Ordnungen in kolonialen Kontaktzonen (Provincia de Charcas und Philippinen, 17.- 18. Jahrhundert)“, Historisches Seminar, Universität Hamburg

2005-2009

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Historisches Institut, Universität Duisburg-Essen, Abteilungen für Außereuropäische Geschichte, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Neuere und Neueste Geschichte, Didaktik der Geschichte

1999-2003

Ergänzungsstudium „Lehrqualifikation in Wissenschaft und Weiterbildung“ am Interdisziplinären Zentrum für Hochschuldidaktik IZHD, Universität Hamburg

1999-2003

Promotion in Neuerer Geschichte zum Thema „Afroargentinier und Nation. Konstruktionsweisen afroargentinischer Identität im Buenos Aires des 19. Jahrhunderts“, Universität Hamburg

1991-1997

Magisterstudium Altamerikanische Sprachen und Kulturen, Ethnologie und Lateinamerika-Studien, Universität Hamburg

Forschungsschwerpunkte

  • Globale und transkulturelle Wissens- und Kommunikationsgeschichte seit der Frühen Neuzeit
  • Vor- und postkoloniale Kulturgeschichte Lateinamerikas und der atlantischen Welt Verflechtungsgeschichte kolonialer Kontaktzonen (spanisches und portugiesisches Imperium, Philippinen)
  • Religionsgeschichte
  • „Black Atlantic“ – Afrolateinamerikanische Geschichte
  • Kulturwissenschaftliche und postkoloniale Theorie, Geschichtstheorie, visuelle und materielle Geschichte, Geschichte und Anthropologie
  • Geschichtsdidaktik