zum Inhalt springen

Dr. Katharina Schembs

__________________________

Kontakt

katharina.schembs(at)uni-koeln.de

Anschrift: 
Universität zu Köln
Historisches Institut
Iberische und Lateinamerikanische Abteilung
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Philosophikum, Raum 0.021

Telefon: (+49)221-470 4149
Fax: (+49)221-4704996

Sprechstunde

Aufgrund der aktuellen Situation findet derzeit keine persönliche Sprechstunde statt. Bitte nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf. 

 

Lehrveranstaltungen

in Elternzeit

 

 

Kurzbiografie

seit 2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität zu Köln, Historisches Institut, Abteilung für Iberische und Lateinamerikanische Geschichte

2014-2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Bearbeiterin des DFG-Projektes „Der Arbeiter als Zukunftsträger der Nation. Bildpropaganda im faschistischen Italien und im peronistischen Argentinien (1922-1955)“ und Promotion (Betreuer: Prof. Dr. Alexander Nützenadel, HU Berlin, Prof. Dr. Stefan Rinke, FU Berlin) 

2012-2014
Sprecherin der Nachwuchsgruppe der Arbeitsgemeinschaft für Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF) 

2010-2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich 640, "Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel", Humboldt-Universität zu Berlin       

2005-2010
Studium der Romanistik, Mittleren und Neueren Geschichte und der Europäischen Kunstgeschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Universidad de Buenos Aires (UBA), Argentinien

 

 

Publikationen

Monographien

Der Arbeiter als Zukunftsträger der Nation. Bildpropaganda im faschistischen Italien und im peronistischen Argentinien in transnationaler Perspektive (1922-1955), Köln 2018.

Leseprobe und E-book: https://www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com/themen-entdecken/geschichte/transnationaleglobalgeschichte/41649/der-arbeiter-als-zukunftstraeger-der-nation

 

Herausgeberschaften

mit Barbara Potthast (Hrsg.), Student Protests in the Global South. Annotated Sources (1918-2018), Köln 2019.

 

Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden

The invention of the "Third-World City": Urban planning in Latin America in the 1960s and early 1970s, in: Esboços. Histórias em contextos globais, 28/47 (2021), S. 77-92,  
https://periodicos.ufsc.br/index.php/esbocos/article/view/75358

Ein Mussolini der Pampa? Perón und die Rechte in Argentinien, in: Patrick Eser und Jan-Henrik Witthaus (Hrsg.), Rechtswende in Lateinamerika. Politische Pendelbewegungen, sozio-ökonomische Umbrüche und kulturelle Imaginarien in Geschichte und Gegenwart, Wien 2020.

mit Barbara Potthast, Introduction, in: dies. (Hrsg.), Student Protests in the Global South. Annotated Sources (1918-2018), Köln 2019, S. 7-12.

Bollettino "Tracce di modernismo tra arte e politica: Dalla prima guerra mondiale al totalitarismo", in: Scienza  e Politica 27/53 (2015), http://scienzaepolitica.unibo.it/article/view/5855/5567

Traumbilder. Grete Sterns Avantgardefotografie im Argentinien Peróns (1946-1955), in: Zeithistorische Forschungen 2 (2015) Fotografie in Diktaturen, http://www.zeithistorische-forschungen.de/2-2015/id=5226

Korporativismus, Arbeit und Propaganda im faschistischen Italien (1922-1945), in: Marc Buggeln, Michael Wildt (Hrsg.), Arbeit im Nationalsozialismus, München 2014, S. 141-164.

Fascist youth organizations and propaganda in a transnational perspective: Balilla and Gioventù Italiana del Littorio in Argentina (1922-1955), in: Amnis. Revue de civilisation contemporaine Europes/Amériques 12 (2013), http://amnis.revues.org/2021

Education through images: Peronist visual propaganda between innovation and tradition (Argentina 1946-1955), in: Paedagogica Historica. International Journal of the History of Education 49 (2013), S. 90-110, http://tandfonline.com/eprint/BXU3QGh2AHW6fni8tskH/full#.Uek9WdLwnFO

Der italienische Korporativstaat und seine Ausstrahlung auf Lateinamerika: Der Arbeiter in der Bildpropaganda des faschistischen Italiens und des peronistischen Argentiniens (1922-1955), in: Bericht des 3. Bochumer Nachwuchsworkshopsfür MediterranistInnen 2012, Ruhr-Universität Bochum, S. 22-29, http://www.zms.ruhr-uni-bochum.de/mam/downloads/bericht_ordnung_und_chaos_im_mittelmeerraum.pdf

 

Rezensionen

Claudia Müller, Politische Religion und Katholizismus. Geltungsgeschichten im faschistischen Romanità-Kult, Paderborn 2017, in: H-Soz-Kult, 25.06.2019, https://www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-28694?utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2019-6&utm_campaign=htmldigest&utm_source=hskhtml&utm_medium=email&utm_term=2019-6&utm_campaign=htmldigest

Nanni Baltzer, Die Fotomontage im faschistischen Italien. Aspekte der Propaganda unter Mussolini, Berlin 2015, in: H-Soz-Kult, 21.04.2016, http://www.hsozkult.de/searching/id/rezbuecher-24169?title=n-baltzer-die-fotomontage-im-faschistischen-italien&q=schembs&sort=&fq=&total=15&recno=1&subType=reb

Natalia Milanesio, Workers go shopping in Argentina. The rise of popular consumer culture, Albuquerque 2013, in: H-Soz-Kult, 05.11.2014, http://www.hsozkult.de/searching/id/rezbuecher-21818?title=n-milanesio-workers-go-shopping-in-argentina&q=schembs&sort=&fq=&total=15&recno=7&subType=reb

Stefan Rinke, Lateinamerika und die USA. Von der Kolonialzeit bis heute, in: H-Soz-Kult, 10.05.2013, http://www.hsozkult.de/searching/id/rezbuecher-18140?title=st-rinke-lateinamerika-und-die-usa&q=schembs&sort=&fq=&total=15&recno=11&subType=reb

 

Tagungsbericht

Traces of modernism between Art and Politics: From the First World war to Totalitarianism (DHI Rom/Bibliotheca Hertziana), in: H-Soz-Kult, 10.01.2016, http://www.hsozkult.de/searching/id/tagungsberichte-6316?title=traces-of-modernism-between-art-and-politics-from-the-first-world-war-to-totalitarianism&q=schembs&sort=&fq=&total=15&recno=3&subType=fdkn

 

Übersetzung aus dem Spanischen

Julieta Armella, Sofia Dafunchio, Postdisziplinarische Räume und Zeiten. Schule bewohnen, in: Ute Clement, Verónica Oelsner (Hrsg.), Was Macht Schule? Schule als gestalteter Raum. Fallbeispiele aus Argentinien, Wiesbaden 2016.